Michael Steiner

Wie dieser Visitenkarte zu entnehmen ist, war Professor Michael Steiner bis Januar 2009 einer der wissenschaftlichen Geschäftsführer des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB) und dessen Vorgängerorganisation, dem Hahn-Meitner Institut (HMI). Inzwischen ist der Wissenschaftler emeritiert.

 

Nachfolger Steiners als wissenschaftlicher Geschäftsführer des HZB war Professor Wolfgang Eberhardt.

Fusion HMI und Bessy

Wie einer internen Information des Hahn-Meitner Instituts (HMI) vom September 2007 zu entnehmen ist, hat Steiner insbesondere die Fusion des HMI mit dem Forschungszentrum Bessy befürwortet und betrieben. In einem Interview beantworteten die damaligen HMI-Geschäftsführer Michael Steiner und Ulrich Breuer auch Fragen zur Gründung des PVcomB.

 

Der nachfolgend abrufbare Bericht "Schlagkräftig in der Foschungslandschaft - Fusion HMI und Bessy" ist bisher wahrscheinlich noch nicht veröffentlicht worden.

HMI, Schlagkräftig in der Forschungslandschaft, September 2007
Schlagkräftig in der Forschungslandschaf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am 18.3.2010

Am 18.3.2010 erhielt Steiner das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse aus den Händen der damaligen Bundesforschungsministerin Annette Schavan. Wie der HZB-Mitteilung zu entnehmen ist, wurde die Verleihung auch wie folgt begründet:

 

Mit dieser Auszeichnung würdigt der Bundespräsident vor allem Steiners Beiträge „zur Weiterentwicklung des deutschen Wissenschaftssystems über die bestehenden Grenzen hinaus“. Steiner habe sich mit unermüdlichem Engagement für die Stärkung der europäischen Wissenschaftsinfrastruktur eingesetzt und dabei die Wissenschafts- und Technologieentwicklung eng vernetzt, heißt es in der Begründung. Betont wird dabei, dass Steiner für die am HMI etablierte Solarenergieforschung neue Strukturen geschaffen hat, die es erleichtern, wissenschaftliche Ergebnisse in die Technologieentwicklung zu überführen. (HZB, 18.3.2010)

 

Mit den neuen Strukturen für "die am HMI etablierte Solarenergieforschung" dürfte wohl auch das Kompetenzzentrum Photovoltaik und Nanotechnologie Berlin (PVcomB) gemeint gewesen sein, das von Steiner ab 2006 maßgeblich initiiert worden war und sich zum Zeitpunkt der Preisverleihung schon als Misserfolg erwiesen hatte.

12.1.2014 / Letzte Änderung:

Eine Ansage:

Typologie der PV-Module:

Typologie der Herstellungsverfahren für Solarmodule

Eine herzliche Bitte:

Fundamentaler Fehler:

Für Hinweisgeber:

Warnungen für Hinweisgeber

 Scheibenwischer: